Was sind Kryptowährungen? 

Es gibt sehr viel über Kryptowährungen zu sagen. Hier ein Versuch einer kurzen Zusammenfassung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Kryptowährungen (auch ‚Kryptos‘, ‚Krüptos‘, ‚Kryptogeld‘ etc) sind digitales oder virtuelles Geld. Der Teil ‚krypto‘ gelangt nicht deswegen in die Bezeichnung, weil es um ‚geheime‘ oder gar ‚verbotene‘ Währungen geht, sondern weil hier Kryptographie eingesetzt wird, also eine Verschlüsselung. Das soll es sehr schwer machen, diese Währungen oder Transaktionen zu fälschen.

Eine Kryptowährung wird in der Regel nicht von einem Staat, einer Bank oder einer anderen zentralen Behörde herausgegeben. Theoretisch heißt das, dass eine Kryptowährung nicht vom Staat beeinflusst werden kann. Der Staat kann also z.B. keine Bitcoins ausgeben oder gar drucken, so wie er das mit seiner eigenen Währung machen kann. Die Betonung liegt auf theoretisch, denn es ist abzusehen, dass Staaten mehr und mehr Regeln und vielleicht sogar Gesetze herausbringen werden, um den Kryptowährungen in gewisser Weise Einhalt zu gebieten, aber auch um die Investoren zu schützen.

Prinzipiell scheiden sich die Geister darüber, ob eine digitale Währung wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin etc. überhaupt einen Wert haben, oder ob sie nur so viel Wert haben, wie die Menschen dafür empfinden. Das trifft natürlich in gewissem Maße auch auf die bekannten Währungen wie den Euro zu. Allerdings haben vor allem die Münzen unserer gängigen Währungen (das sogenannte ‚Fiat-Geld’) auch einen tatsächlichen materiellen Wert, basierend auf den aktuellen Preisen des Metalls.


Auf der anderen Seite gibt es aber gerade in politisch instabilen Ländern (z.B. Venezuela, Brasilien, Türkei) ein gesteigertes Interesse an Kryptowährung, denn die Menschen versuchen Ihren Besitzstand in unsicheren Zeit und in Zeiten von Inflation zu wahren – und finden diesen Aspekt v.a. in Bitcoin als relativ etablierte Währung. Auch in den aufstrebenden Ländern wie China ist die Nachfrage groß, trotz Regulierungen. Hier haben wir also einen wohl Beweis für eine tatsächliche Nachfrage, die über einen Hype oder Spekulation hinausgeht.

Was nun den Zweck angeht, so gibt es hier verschiedene Ansichten. Im Idealfall ist eine Kryptowährung letztlich ein tatsächlich verwendbares Zahlungsmittel. Für viele Menschen dürfte es derzeit aber vor allem ein Spekulationsobjekt sein, also verbunden mit der Hoffnung auf großen und schnellen Wohlstand.

Die bekannteste Kryptowährung ist sicherlich Bitcoin. Da auch Bitcoin nicht perfekt ist, gibt es Altcoins, die versuchen, an den Schwachstellen anzusetzen, oder die ihren eigenen Weg gehen:

  • Litecoin hat das Ziel, Transaktionen schneller zu machen
  • Dodgecoin hat das Ziel, Währungen kundenfreundlicher zu gestalten
  • Darkcoin hat das Ziel, Transaktionen zu anonymisieren
  • Ethereum hat das Ziel, die Entwicklung von Technologie zu finanzieren, in denen eigene Token zur Bezahlung der jeweiligen Technologie/App verwendet werden.
  • Ripple (genauer gesagt deren Kryptowöhrug XRP) hat das Ziel, ein zentraler Baustein bei den online Zahlungen von Instututionen zu werden (z.B. Banken),
  • … und so manche der vielen anderen Kryptowährungen (Altcoins) dürfte das Ziel haben, den Herausgeber zu bereichern (die Herausforderung ist zu erkennen, welche solcher Währungen es daher zu meiden gilt).

Warum es Bitcoins und die Altcoins überhaupt gibt, ist eine nicht unberechtigte Frage, die sich aber sicherlich nicht (in aller Kürze) abschließende beantworten lässt. Warum gibt es normales Geld, wie den Dollar oder den Euro, also blaue, grüne, rosa oder andersfarbige Stücke Papier.

Die Kryptowährungen haben gegenüber den gesetzlichen Währungen durchaus auch Vorteile. Das, in Verbindung mit den hohen, verbundenen Spekulationsaussichten, machen aus Kryptowährungen ein Geldmittel, das letztlich seine Daseinsberechtigung haben dürfte. Aber nur die Zukunft wird zeigen, wie es damit weitergeht.

Prinzipiell haben Kryptowährungen aber neben dem Sicherheitsaspekt noch den Vorteil, dass Zahlungen mehr oder weniger anonymisiert und ohne den Umweg über eine Bank geschehen.

Auch der Aspekt der Transparenz wird sehr hoch bewertet, weil es bei einer Kryptowährung wie beim Rechnungswesen bzw. der doppelten Buchführung ein Hauptbuch gibt (englisch ‚ledger‘), also eine chronologische und praktisch nicht veränderbare oder fälschbare Aufzeichnung aller Transaktionen, die auch nicht wieder rückgängig gemacht werden können. Das macht eine Kryptowährung zuverlässiger als eine gängige Währung.

Weil sie dezentralisiert sind, sind Kryptowährungen praktisch für jedermann zugänglich, während eine Bank selektieren kann, für wen sie ein Konto zur Verfügung stellen will.

Transaktionen ohne Bankgebühren bzw. mit minimalen Gebühren sind ebenfalls ein Vorteil.

Wie eingangs erwähnt, ist diese Antwort hier nur eine kurze Zusammenfassung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Sicher gibt es weitere mehr und weniger gute Gründe für die Existenz einer Kryptowährung.

Meine persönliche Marktplatzempfehlung:

Kryptowährungen Ranking: Top5 kaufen

Hier finden Sie eine Ranking-Liste der aktuell 5 beliebtesten Kryptowährungen und wo man diese zu günstigen Preisen kaufen kann.
WährungKürzelStartKaufen bei
BitcoinBTC2009
EthereumETH2015
LitecoinLTC2011
Ethereum ClassicETC2015
MoneroXMR2014
Hier ist eine komplette Liste mit über 100 Kryptowährungen: Kryptowährungen Liste

Bitcoin Online Kurs für Anfänger

Sie interessieren sich für das Thema Kryptowährungen (egal ob nun Bitcoins, Ethereum, Ripptle, IOTA, Monero usw), das Thema ist Ihnen aber derzeit noch zu komplex? Dann empfehle ich Ihnen den Bitcoin Online Kurs für Anfänger! Der Kurs gibt wertvolle Tipps und Tricks, die man beim Kauf verschiedener Kryptowährungen beachten sollte. Einige Tipps sind auch auf dieser Webseite zu finden, andere Tipps sind hingegen eher "geheim" und daher nur in diesem Online-Kurs zur Verfügung gestellt. Die einmaligen Kosten von 35 Euro sind mit dem ersten erfolgreichen Kauf einer Kryptowährung wieder rein geholt. Fehlen Ihnen diese Informationen, so kann Ihnen ein Fehler schnell teuer zu stehen kommen. Themen wie Hot Wallet, Cold Wallet, Kryptowährungen und Steuern werden darin ausführlich behandelt. bitcoin online kurs erfahrungen

Bitcoin Online Kurs Gutschein

Es kommt noch besser:

Ich habe für meine Leser einen 25% Gutschein ausgehandelt!

Wenn Sie über diesen Link gehen (oder im Warenkorb den Gutscheincode "25-Kryptowaehrung-kaufen" eingeben), werden Ihnen im Warenkorb 25% vom Kurswert abgezogen. Das ist doch mal ein erfreulicher Preisverfall, oder? ;-)

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?