Meine 1. Teilnahme an einem Initial Coin Offering/ICO (Erfahrungsbericht)

Bild. an einem Initial Coin Offering teilnehmen | kryptowährung-kaufen.com

Wenn Sie die eine oder andere Kryptowährungen kaufen möchten, dann werden Sie sicherlich auch über kurz oder lang auf ICOs, Pre-Sales und Crowdsales stoßen. Ich habe an einem solchen Crowdsale teilgenommen und schildere hier gerne meine Erfahrung vom 1. Mal.

Bild> Enjin Coin Logo | kryptowährung-kaufen.com

Ich hatte mich entschlossen, am Tokensale von Enjin teilzunehmen, also für die Enjin Coin (Kürzel: ENJ). Enjin ist nach eigener Aussage die größte Plattform für Social Gaming.

Am Ende des Beitrags gehe ich noch kurz darauf ein, warum ich mich für den Kauf von ENJ Coins entschieden habe. Im Folgenden beschreibe ich kurz den Prozess und meine Erfahrung, vor allem die Gefühlswelt beim 1. Mail betreffend 🙂

Wie ich auf das Enjin Crowdsale gestoßen bin, kann ich nicht mehr wirklich sagen, spielt aber auch keine Rolle. Sobald man anfängt, sich mit dem Thema zu beschäftigen, stößt man unweigerlich auch auf anstehende oder laufende ICOs.


Als ich darauf aufmerksam wurde, waren es noch etwa 4-5 Tage bis zum Crowdsale. Nachdem mir die generelle Idee und das generelle Konzept dahinter gefallen haben (auch wenn ich spezifisch kein Gamer bin, weder online noch offline), hatte ich mir das also in den Kalender gesetzt, um es nicht zu verpassen.

Was ich im Falle von Enjin sehr gut fand war, dass die Beschreibung des Prozesses für den Crowdsale gut beschrieben war. Schon das Inhaltsverzeichnis selber reichte, um den kompletten Prozess nachvollziehen zu können. Für einen ‚Newbie‘ wie ich es zum dem Zeitpunkt war, war das nicht irrelevant.

Wichtig war natürlich, dass ich genügend Ether (ETH) in meinem Ether Wallet haben würde, um dann auch die entsprechende Menge an Enjin Coins zu erwerben. Das habe ich, wie üblich, über anycoin direct gemacht. Viel brauchte ich ja nicht, denn ich wollte lediglich um die EUR 50 investieren. Letztendlich waren es ETH 0,5 die ich investierte, also zu dem Zeitpunkt um die EUR 100.

Nachdem ich also ein paar Tage vorher schon sichergestellt hatte, dass ich ETH aufgefüllt hatte, war warten auf den Tag X angesagt…

warten auf das erste ICO | kryptowährung-kaufen.com

Was relativ schnell klar wird:

In dieser ‚Industrie‘, in der viele Menschen wie in Zeiten des größten Goldrausches und dot.com von der Gier nach dem schnellen Reichtum getrieben eine Coin kaufen wollen, dort ist auch der versuchte Betrug nicht weit, also Leute, die diese Gier ausnutzen wollen.

Es wurde also vom Enjin-Team sowohl per E-Mail als auch in deren Messenger-Kanälen (z.B. Telegram) mehrmals darauf hingewiesen, dass Scammer unterwegs sind und versuchen, mit Internetseiten, die der URL von enjincoin.io ähnlich sehen, einen Reibach zu machen. Dem Chat in Telegram nach zu urteilen, ist das dem einen oder anderen wohl auch gelungen… hier also Obacht!

Als der Tag des Enjin Crowdsale gekommen war, verspürte ich in der Tat eine gewisse Nervosität, und diese sollte bis zum tatsächlichen Event sicher nicht kleiner werden. Im Gegenteil. Und das Wort ‚Event‘ ist bewusst gewählt, denn so fühlt es sich an. Und gemäß den Meldungen im Telegram-Chat war mir klar, dass ich nicht der einzige war, dem es so ging… 🙂

Was ich ein wenig befremdlich fand ist, welche Vorstellungen, nein: Erwartungen so mancher von seiner Investition hat. Da ist die Rede davon, „f—ing rich“ zu werden und sich einen „Lambo“ zu kaufen. Nun denn… jedem das seine. Ich nehme mich natürlich nicht aus und auch ich spekuliere auf einen netten Gewinn – in der Hoffnung, dass ich den bestmöglichen Zeitpunkt abpasse, die Enjin Coin also vielleicht sogar mehrere Jahre halte (auch in der Hoffnung auf Steuerfreiheit bei einem Gewinn), sich die Coin prächtig entwickelt und ich meinen kleinen ‚Reibach‘ machen kann.

Ja, da nehme ich mich nicht aus. Allerdings ist mir bewusst, dass das in erster Linie Hoffnungen sind, und dass es auch sein kann, dass ich den besten Zeitpunkt verpasse und im schlechtesten Fall vielleicht sogar leer ausgehe. Daher also das eher kleine Risiko mit dem gewählten Investitionsbetrag, denn ich bin kein aggressiver Investor, sondern eher Risiko avers.

Es wurde also in den Stunden vor dem Crowdsale immer wieder im Telegram-Chat darauf aufmerksam gemacht, dass die Ether-Wallet Adresse, an die es den ETH-Betrag zu überweisen galt, erst mit Ablauf des Countdowns zu sehen sein werde. Letztlich gab es aber vorher schon ein Youtube Video von Enjin selbst, in dem die Adresse kommuniziert wurde:

Ich fand das hilfreich, um mich schon vorher in mein Ether-Wallet einloggen und die notwendigen Daten eingeben zu können. Denn schließlich hatte ich eine typische Form von FOMO (fear or missing out), also dass alles Ratzfatz gehen würde und ich keine ENJ Coins mehr bekommen würde. Auch konnte ich somit gleich das Gas Limit und den Gas Price so eingeben, wie es von Enjin im Video vorgeschlagen wurde.

Als der Countdown auf der Enjin Webseite dann bei Null war, klappte es bestens mit dem sofortigen Anzeigen der Ether Wallet Adresse, die ich dann noch einmal der Sicherheit halber kopieren konnte. Um nichts falsch zu machen, glich ich die eben von der Webseite kopierte Ether Wallet Adresse noch einmal mit der Adresse ab, die ich gerade von der Webseite erhalten hatte. Das passte!

Also hieß es: Transaktion in meinem Ether Wallet generieren, Daumen drücken und abwarten, wann sie vom Netzwerk bestätigt werden würde. Es dauerte ungefähr 2 Minuten oder so, bis der erste Block generiert war. Mein Kauf der ENJ war also durch. Dachte ich zumindest.

In meiner Tokenübersicht auf Etherscan.io konnte ich sehen, dass ich ENJ Coins in meinem Besitz hätte. Das sah also schon mal gut aus. Allerdings konnte ich sehen, dass diesen kein US$-Wert zugewiesen war, es stand da also „Token Value: $ 0.00“.

Hmm… das trug nicht bei, um meine Nervosität zu senken, ehrlich gesagt. Also wandte ich mich im Chat an das Enjin Team um zu fragen, ob das alles rechter Dinge sei. Vorher hatte ich noch sichergestellt, den Vorgaben zu folgen, die man im Telegram-Chat gepostet hatte.

Die Antwort folgte auf dem Fuße: Ja, es ist OK, dass kein Wert angezeigt wird.

OK!

Somit konnte ich also ebenfalls ein Häkchen setzen hinter: mein 1. Mal bei einem ICO teilnehmen. Alles in allem definitiv ganz schön viel Anspannung für etwa 5 Sekunden Transaktion… 🙂

Generell muss ich natürlich jetzt abwarten, wie sich das weiterentwickelt. In der Theorie will ich langfristig investieren. In der Praxis wird sich das zeigen, denn sobald ich der Versuchung erliege, mindestens einmal pro Tag den Kurs zu checken, wird es wieder losgehen mit dem FOMO, also dass ich einen guten, wenn nicht sogar den besten Moment verpasse, um zu verkaufen (um dann eventuell später wieder günstiger einzusteigen). Bisher klappt es ganz gut, die Coin einfach machen zu lassen, ohne ständig den Kurs zu beobachten.


Abschließend und der Vollständigkeit halber:

Warum habe ich mich für eine Investition in Enjin Coins entschieden?

Natürlich ist eine große Portion an Bauchgefühl dabei (es handelt sich hier also nicht um eine Investitionsempfehlung meinerseits).

Was mir aber immer ein etwas besseres Bauchgefühl bereitet ist, wenn der Herausgeber eines Tokens bzw. einer Altcoin schon ein gut laufendes Geschäft hat, und noch besser, eine große, aktive Community. Das muss alleine noch nichts heißen, aber ich verbinde damit die Hoffnung, dass es dem Unternehmen in der Tat gelingen wird, seiner Community die Nutzung der Coins attraktiv zu machen.

Auch finde ich es persönlich gut, wenn Leute vom Fach an Bord sind, also mindestens der eine oder andere Berater, der sich schon seine Hörner mit ICOs, Kryptowährung etc abgestoßen hat. Auch hier hatte Enjin für mich gepunktet. Meine Investition war nicht riesig, ich will das Risiko bei Totalverlust minimieren, bei gleichzeitigem Potential auf einen interessanten Wertzuwachs.

Alle hier veröffentlichten Informationen stellen in keiner Weise einen Aufruf zu Investitionen in Kryptowährungen und auch keine finanzielle Beratung dar. Es ist lediglich ein Erfahrungsbericht. Auch handelt es sich nicht um eine konkrete Empfehlung, diese Kryptowährung zu kaufen.

Bildquellen

Artikelbild: Fotolia.de

Teetrinkendes Männchen: Pixabay.de

Meine persönliche Marktplatzempfehlung:

Kryptowährungen Ranking: Top5 kaufen

Hier finden Sie eine Ranking-Liste der aktuell 5 beliebtesten Kryptowährungen und wo man diese zu günstigen Preisen kaufen kann.
WährungKürzelStartKaufen bei
BitcoinBTC2009
EthereumETH2015
LitecoinLTC2011
Ethereum ClassicETC2015
MoneroXMR2014
Hier ist eine komplette Liste mit über 100 Kryptowährungen: Kryptowährungen Liste

Bitcoin Online Kurs für Anfänger

Sie interessieren sich für das Thema Kryptowährungen (egal ob nun Bitcoins, Ethereum, Ripptle, IOTA, Monero usw), das Thema ist Ihnen aber derzeit noch zu komplex? Dann empfehle ich Ihnen den Bitcoin Online Kurs für Anfänger! Der Kurs gibt wertvolle Tipps und Tricks, die man beim Kauf verschiedener Kryptowährungen beachten sollte. Einige Tipps sind auch auf dieser Webseite zu finden, andere Tipps sind hingegen eher "geheim" und daher nur in diesem Online-Kurs zur Verfügung gestellt. Die einmaligen Kosten von 35 Euro sind mit dem ersten erfolgreichen Kauf einer Kryptowährung wieder rein geholt. Fehlen Ihnen diese Informationen, so kann Ihnen ein Fehler schnell teuer zu stehen kommen. Themen wie Hot Wallet, Cold Wallet, Kryptowährungen und Steuern werden darin ausführlich behandelt. bitcoin online kurs erfahrungen

Bitcoin Online Kurs Gutschein

Es kommt noch besser:

Ich habe für meine Leser einen 25% Gutschein ausgehandelt!

Wenn Sie über diesen Link gehen (oder im Warenkorb den Gutscheincode "25-Kryptowaehrung-kaufen" eingeben), werden Ihnen im Warenkorb 25% vom Kurswert abgezogen. Das ist doch mal ein erfreulicher Preisverfall, oder? ;-)

Comments on this entry are closed.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?